Heute
Mond Heute
9%
Mond Heute
Zu Favoriten hinzufügen:
Ctrl + D auf der Tastatur.
Feiertage:

Erntedankfest

Verbleibende zeit:
97 tage 12:56:47

Das Erntedankfest, das in Deutschland Ende September oder Anfang Oktober gefeiert wird, gehört zu den ältesten Festen der Menschheit. Traditionell dankt man mit dieser Feier Gott am Ende der Erntezeit dafür, dass er die Früchte, das Gemüse und das Getreide hat gedeihen lassen. Heute lässt uns das Fest auch daran erinnern, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir so viel Nahrung auf unseren Tellern haben. Auf der ganzen Welt bedanken sich die Menschen für ihre Ernten. Da die Erntezeit vom Klima abhängig ist, gibt es auf der Welt auch keinen einheitlichen Termin.


Erntedankfest


Ursprünge des Erntedankfestes

Seinen Ursprung hat das Erntedankfest schon in vorchristlicher Zeit. Zeitpunkt dieses Festes war die Tagundnachtgleiche im Herbst, also der 23. September. Im Mittelpunkt stand der Dank an die Götter und die verschiedenen Feld- und Fruchtbarkeitsgeister, was mit allerlei Opfergaben verbunden war. Diese Opfergaben sollten das Wohlwollen der höheren Mächte sichern, indem man ihnen etwas von dem zurückgab, was sie einst gegeben hatten. Nach der Opfergabe in Form von Korn, Obst und Früchten wurde am Abend des Erntefestes das Erntemahl begangen. Dieses diente in erster Linie kultischen Zwecken, nämlich der „Verspeisung“ des Fruchtbarkeitsgeistes und sorgte somit für eine Bindung des Geistes an den Acker. Ein weiterer Höhepunkt des Festes war schließlich der Reigen, welcher vom Landbesitzer mit einem Tanz mit einer aus der letzten Garbe gebundenen Puppe eröffnet wurde. Diese symbolisierte den Fruchtbarkeitsgeist und wurde daher nach dem Fest bis zur nächsten Ernte an einem sicheren Ort aufbewahrt.





Wenngleich das Erntedankfest nicht im Rang eines gesetzlichen Feiertags stand oder steht, wurden im Jahr 1773 verbindliche Regelungen durch den damaligen preußischen König Friedrich II. getroffen. Demnach fällt das Erntedankfest auf den Michaelistag oder den darauffolgenden Sonntag. In den evangelischen Kirchen orientiert man sich heutzutage eher am Kalender und nimmt den ersten Oktobersonntag als Termin für das Erntedankfest, was 1972 auch von der römisch-katholischen Bischofskonferenz für Deutschland festgelegt wurde.

Bräuche am Erntedankfest

Neben dem Erntedankgottesdienst hat sich ein vielfältiges Brauchtum rund um den Festtag entwickelt. Vieles davon wird auch heute noch gepflegt.


Erntedankfest


Erntekrone – Nach Beendigung des Kornschnitts wurden die Erntekronen in früheren Zeiten von den Schnittern mit der letzten Erntefuhre an den Gutsherren überreicht. Mit ihren vier Streben symbolisierte sie Hoffnung, Glaube, Sorge und Dank, der runde Kranz stand außerdem für die Ewigkeit ohne Anfang und Ende. Heute wird sie in der Regel von Landfrauenverbänden und Landjugendverbänden hergestellt.
Ernteteppich – Ebenfalls beliebt ist der Ernteteppich, der aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, Samen, Nüssen und Getreide zusammengestellt wird. So entsteht im Altarraum der Kirche ein kunstvolles Bild. Die aufwendige Gestaltung wird häufig von Landfrauen oder Frauen aus der Gemeinde übernommen.


Erntedankfest


Ernterad – Eine weitere Variante ist das Ernterad. Dabei handelt es sich um ein Wagenrad, dessen Speichen mit regionalem Obst und Gemüse oder Blumen gefüllt werden.
Erntepuppe – Aus Bündeln von Getreidehalmen, den sogenannten Garben, aus dem letzten Schnitt werden Ernte- oder Kornpuppen gebunden. Sie bleiben als Opfer auf dem Feld und sollen im nächsten Jahr eine gute Ernte bringen. Auch heute sieht man gelegentlich große Puppen auf den Feldern stehen, die meist aus Strohballen errichtet werden.
Erntefeste – In früheren Zeiten war es üblich, das Erntedankfest mit einer großen Feier zu begehen. Erntehelfer, Mägde und Knechte wurden an diesem Tag mit einem Festessen für ihre harte Arbeit belohnt. Heutzutage haben sich aus dieser Tradition heraus Jahrmärkte mit Fahrgeschäften und Imbissständen entwickelt, die im Herbst vielerorts ihr Lager aufschlagen.
Erntedankumzüge – Gerade in ländlicheren Gegenden sind Umzüge am Erntedankfest üblich. Bei einem Festumzug ziehen herbstlich geschmückte Wagen und Pferdegespanne sowie Trachtengruppen und andere Vereine durch die Ortschaften.


Erntedankfest


Die Tradtion, ein Erntedankfest zu feiern, ist auch in anderen Ländern bekannt. In den USA wird beispielsweise am vierten Donnerstag im November Thanksgiving gefeiert. Dabei gedenken die Amerikaner der ersten Ernte ihrer Pilgerväter.

Anders als in Deutschland ist der Tag kein rein kirchlicher, sondern ein ziviler Feiertag. Traditionell wird im Familienkreis ein Truthahn verspeist.


 

 

Erntedankfest

Erntedankfest Nächstes Datum: 02 Oktober 2022

Oktober 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Erntedankfest (Daten)

JahrFeiertagDatumTag
2022Erntedankfest 2022 02 Oktober 2022Sonntag
2023Erntedankfest 2023 01 Oktober 2023Sonntag
2024Erntedankfest 2024 06 Oktober 2024Sonntag
2025Erntedankfest 2025 05 Oktober 2025Sonntag
2026Erntedankfest 2026 04 Oktober 2026Sonntag
Teilen Sie auf Facebook